Künstlerin

 

LIESELOTTE BALIC liese

 

Lebenslauf:

geboren 1948 in Wien
1980 - 1984 Studium Keramik und Bildhauerei in Wien
1984 - 1990 Lehrtätigkeit in der Wr. Kunstschule - Keramik
seit 1985 eigenes Atelier in Gr. Wiesendorf 43, NÖ


Ankäufe:

1992 Burgenländisches Landesmuseum
1993 NÖ Landesmuseum
1994 - 1997: Dr. Leopold sowie von öffentlichen und privaten Sammlungen des In- und Auslandes

 

Künstlerische Motivation:

Die Schönheit, Sinnlichkeit und Stärke der Frau inspirieren mich und sind für mich Inbegriff von Lebenslust und Lebensfreude! Meine Skulpturen stellen im wahrsten Sinn des Wortes ein Gegengewicht zu dem Frauenideal, das die Frauen gerne zerbrechlich und hilflos zeigt, dar. Sie signalisieren Kraft, Erdverbundenheit und Lebenslust. Das verwendete Material, Wienerberger Steinzeugmasse, ist grobkörnig und wirkt sehr natürlich, die Robustheit entsteht im Brand bei ca. 1200°C, reduziert bei offenem Feuer und macht sie damit widerstandsfähig gegen Wind und Wetter. Auch hier sehe ich eine starke Analogie zu "meinen" Frauen. Ursprünglich aus einem männerdominiertem Umfeld kommend, habe ich Abwertungen und Missachtung meiner Leistung selbst erlebt und als ungerecht empfunden, ich weiss, dass Frauen viel mehr können, wollen und bewirken, als sie sich selbst und andere ihnen zutrauen.